Faszientherapie

Bei Faszien handelt es sich um ein Geflecht von sich übereinanderlagernden und miteinander verbundenes Häuten, die dem Körper Halt und eine formgebende Struktur geben. Faszien sind Teil des feinen Bindegewebes, welches u.a. Musklen oder Organe voneinander trennt und auch wieder miteinander verbindet. Faszien gibt es im gesamten Körper und sie sind in sogenannten faszialen Ketten miteinander vebungen.

Faszien besitzen unendlich viele Aufgaben:

Speicherfundktion

Schutz- und Pufferfunktion.

Sie neigen durch ihre Plastizität zum Verkleben, Verkürzenund oder Verdicken.

Fasziale Behandlungen werden von ausgebildeteten Therapeuten durchgeführt.